Der Herkules – Wartburg Radwanderweg. (Tag 1)

Angenehm war die Fahrt nach Kassel. Das Hessenticket habe ich mir 3 Leuten geteilt, also war die Anreise auch noch günstig.

Die erste Hürde war jedoch der Berg auf dem der Herkules steht. Um halb 10 bin ich in Kassel angekommen und direkt Richtung Herkules gefahren. Mehr oder weniger gefahren, denn gelaufen. Es war ein ziemlich steiler Anstieg und die letzen Meter bin ich ohne Rad gelaufen. Die Wasserspiele sind übringens immer vom 1. Mai bis Oktober und die Herkules Plattform war wegen Renovierung geschlossen.

Ein paar Beweisfotos später ging es wieder zurück. Um zu checken wie lange ich oben war hab ich eine Dame nach der Zeit gefragt: 5 vor viertel 12 ??? Glücklicherweise hat sie mir das Umrechnen erspart und mir ihre Uhr gezeigt.

Nachdem ich am documenta Gebäude den Wanderweg gefunden habe, bin ich auch schon kurz darauf an der Karlsaue einen schöneren Weg gefahren, was zufolge hatte das ich 10 min später wieder auf die Karte schauen mußte und wieder ein Stück zurück fahren musste. Das passierte später nocheinmal, aber da war ein fehlendes Hinweisschild schuld.

Der erste Tag war eher geprägt von Kilometer machen und weniger Landschaft geniessen. Die meisten Fotos sind aber doch am ersten tag entstanden.

In Hessisch Lichtenau hab ich die erste längere Pause gemacht. Einmal durch die Einkaufsstraße und festgestellt: an Feiertagen ist es tot hier. Wenn wundert es? Bis auf einem Bistro und einer Eisdiele war alles geschloßen. Mein GPS Tracker hat mir 50 km angezeigt und ich dachte mir 15 km mach ich noch.

Es kam anders. In Walburg folge ich brav der Beschilderung bis ich in Rommerorde merke, dass das der alternative Weg war. Es ist vier Uhr, ich hatte keine Unterkunft und bin nicht die geplante route gefahren. Frustriert überlege ich mir was zu tun ist. Ich entscheide mich dafür eine Unterkunft zu suchen. Nach einigen anrufen finde ich eine Zimmer in Großalmerode. Das bedeutet nochmal 3 km weiterfahren, dafür nicht umdrehen, was ich als noch viel unangenehmer finden würde, da ich die Strecke ja kenne.

Wie es weiter gehen soll entscheide ich dann am nächsten morgen. Ich hab ja noch ein wenig Zeit zum überlegen.

Die Bilder auf Panoramio

{lang: 'en-GB'}